Ladestationen für den gewerblichen und öffentlichen Betrieb

Ladestationen für den gewerblichen und öffentlichen Betrieb

e-mops – Ladestationen für Elektroautos
Beispiel: AC-Lader mit 2 × 22 kW der Fa. ABL
Beispiel: AC-Lader mit 2 × 22 kW der Fa. ABL

Wechselstrom AC-Laden: 11 kW bis 2 × 22 kW (63 A), Ein- oder Mehrplatzsystem, mit oder ohne Autorisierungs- bzw. Abrechnungsmöglichkeiten über:

  • eigene Backend-Software
  • RFID-Chipkarte
  • Parkhaus­abrechnungssysteme
  • Roaming-Abrechnung

Gleichstrom DC-Laden: ab 22 kW mit unterschiedlichen Ladeleistungen (CCS, CHAdeMO etc.)

Sprechen Sie uns an, egal welche Ladeleistung Sie benötigen oder planen!

Neues aus dem Blog

Neues Förderprogramm für private Ladestationen beschlossen

Neues Förderprogramm für private Ladestationen beschlossen

Private Ladeinfrastruktur: Bund fördert erstmalig Kauf und Installation privater Ladestationen. Am 6. Oktober hat Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, bei der Eröffnung der Nationalen Leitstelle Ladeinfrastruktur unter dem Dach der NOW GmbH bekanntgegeben, dass erstmals auch private Ladestationen für Elektroautos an Wohngebäuden gefördert werden.
› mehr lesen

GEIG verabschiedet!

GEIG verabschiedet!

Der Bundestag hat soeben das Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz verabschiedet.
› mehr lesen

Willkommen im Club

Willkommen im Club

Und wieder dürfen wir einen neuen Filialkunden in unseren Reihen begrüßen. Seit 23.10.2020 steht beim FRISTO Markt (Filiale Adelsdorf) eine Ladestation, die öffentlich zugänglich ist und von e-mops installiert und nun auch im Roaming Netzwerk betrieben wird.
› mehr lesen

Das neue WEMoG

Das neue WEMoG

Am 1.12.2020 tritt das neue Wohneigentumsmodernisierungsgesetz (WEMoG) weitgehend in Kraft. Ziel des WEMoG ist u. a. eine Verringerung der Hürden für Wohnungseigentümer und Mieter in Wohneigentumsgemeinschaften, die eine Ladevorrichtung für elektrisch betriebene Fahrzeuge an dem eigenen Stellplatz installieren wollen.
› mehr lesen